Sehenswürdigkeiten am Rhein – die Top 5

Das Deutsche Eck in Koblenz gehört zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten am Rhein. Foto Sina Ettmer stock adobe

Er ist rund 1.200 Kilometer lang und einer der längsten Flüsse Europas. Zu den schönsten Strömen der Welt zählte er ohnehin. Die Rede ist vom Rhein – einer der meistbefahrenen Wasserverkehrsstraßen der Welt.

Was den Rhein so beliebt bei Touristen und den Menschen im Rheinland selbst macht, ist die Schönheit der Natur und der Sehenswürdigkeiten, die diesen Fluss umgeben.

Zu den größten und wichtigsten Städten am Rhein zählen sicherlich Metropolen wie Köln, Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen (NRW) oder Basel. Aber auch Bingen am Rhein oder Ludwigshafen am Rhein sind beliebte Städte rund um die Lebensader des Rheinlandes. Neben verschiedenen teilweise historischen und sehr sehenswerten Städten finden Sie am Rhein auch Burgen, Schlösser, Freizeitparks und malerische Landschaften.

Die fünf Top Sehenswürdigkeiten, die Sie an den Ufern des Rhein finden, haben wir von blooom.de im weiteren Artikel einmal für Sie zusammengefasst.

Das Rheinland ist eine Genusslandschaft

Das sieht man nicht nur, wenn man auf die Speisekarten in den verschiedenen Wirtshäusern in der Region schaut. Die Weine aus der Rheinregion sowie aus der Rhein/Main-Region sind deutschlandweit und auf der ganzen Welt beliebt. Auch die natürliche Schönheit rund um einen der größten Flüsse Deutschlands hat zahlreiche Bewunderer. Wer hier einmal einen unvergesslichen Urlaub verbringen möchte, kann beispielsweise auf der Rheinschiene einen Teil des Rheinufers kennenlernen.

Als Rheinschiene werden dabei nicht nur die Bahnschienen auf beiden Uferseiten des Rheins bezeichnet. Rheinschiene ist aktuell auch der Name einer 390 Kilometer langen Radroute, die am Rhein entlangführt. Am Wegesrand liegen hier Städte wie Bonn, Köln, Düsseldorf, Duisburg oder Neuss. Wer den Rhein im Rahmen eines ausgedehnten Radurlaubs kennenlernen möchte, findet hier optimale Bedingungen dafür.

Siehe auch  Hall in großen Räumen reduzieren

Natürlich bietet der Rhein auch für Wanderer hervorragende Wanderwege. Ob auf dem Höhlen- und Schluchtensteig – einem Wanderweg zwischen traumhaften Panoramablicken und kleinen gemütlichen Bachtälern – oder auf dem Rheingoldbogen, auf dem Sie den Spuren der Römer am Rhein folgen können. Die Wanderwege der Region sind abwechslungsreich und spannend – und für jeden Erfahrungstypen ist die passende Route dabei.

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten am Rhein

Ob Sie den Rhein mit einem Schiff vom Fluss aus, mit dem Fahrrad, zu Fuß oder im Auto erkunden – Sie werden hier eine Vielzahl atemberaubender Sehenswürdigkeiten entdecken. Unsere fünf Highlights haben wir hier einmal für Sie zusammengefasst.

1)   Der Kölner Dom

Über 600 Jahre hat die Fertigstellung des Kölner Doms gedauert. Die Römisch-katholische Kirche in Köln gehört zu den schönsten ihrer Art in Deutschland und Europa. Der Dom ist die Kathedrale des Erzbistums Köln und eine der Wahrzeichen der Stadt. Geöffnet ist der Dom zwischen 6 und 20 Uhr. Der Dom – immerhin Weltkulturerbe – kann zwischen 10 und 17 Uhr an Werktagen und sonntags zwischen 13 und 16 Uhr besichtigt werden

2)   Deutsches Eck

Das Deutsche Eck in Koblenz ist der Punkt, an dem der Rhein und die Mosel aufeinandertreffen. Hier wurde eine künstliche Landzunge aufgeschüttet und befestigt, die heute als Deutsches Eck bekannt ist. Auf der Landzunge steht ein Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Das Denkmal, das Kaiser Wilhelm I. darstellt, wurde von dessen Enkel Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1891 hier gebaut – zu diesem Zweck musste die kleine Landzunge, die hier war, vergrößert und schließlich befestigt werden.

Aus diesem Grund entstand das Deutsche Eck so wie wir es heute kennen. Das Deutsche Eck ist nur eines von zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der schönen Stadt Koblenz, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Siehe auch  Beim Radurlaub ist Vorbereitung alles

3)   Festung Ehrenbreitstein

Ebenfalls in Koblenz und vom Rhein aus sehr gut zu sehen, erhebt sich die Festung Ehrenbreitstein. Heute beherbergt die Festung das Landesmuseum Koblenz. Die Festung selbst thront majestätisch auf einem Felssporn direkt über dem Zusammenfluss von Rhein und Main und übt eine geradezu magische Anziehungskraft auf all diejenigen Besucher aus, die mit einer gewissen Begeisterung für Geschichte hier ankommen.

4)   Schloss Stolzenfels

Ein weiteres Highlight rund um Koblenz ist das Schloss Stolzenfels. Das weithin strahlende weiße Schloss auf der linken Rheinseite sieht den meisten anderen Burgen und Schlössern dieser Region des Rheins so gar nicht ähnlich. Das Schloss wurde im neugotischen Stil erbaut und gilt als eines der Meisterwerke der Rheinromantik. Dabei wurde das Schloss erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausgebaut und in den Zustand versetzt, der bis heute weitgehend erhalten geblieben ist.

Das Schloss kann man schon für recht kleines Geld besichtigen. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene mit Kindern gibt es schon für gerade einmal 10 Euro. Das Schloss kann das ganze Jahr über von 10 – 17 Uhr besichtigt werden.

5)   Der Geysir von Andernach

Für all diejenigen, die ein gutes Outdoorabenteuer einem historischen Gebäude allemal vorziehen, ist der Geysir von Andernach die perfekte Sehenswürdigkeit. Einem so spektakulären Naturphänomen können Sie nur selten so nah kommen.

Der Geysir ist auf der Halbinsel Namedyer Werth. Sie können mit der Rheinschifffahrt – beispielsweise mit der „MS Namedy“ zur Halbinsel übersetzen und dann das bewaldete Naturschutzgebiet der Halbinsel genießen. Hier finden Sie neben dem welthöchsten Kaltwassergeysir auch noch seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten wie den Pirol oder den Eisvogel.

Siehe auch  Pilgern auf dem Jakobsweg

Der Geysir selbst schießt seine Fontäne rund 60 Meter in die Höhe. Da das Wasser „nur“ etwa 20 Grad Celsius warm ist, können Sie es theoretisch sogar trinken.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).