Neuseeland Trip – die Top 5 Sehenswürdigkeiten

Der Sky Tower im neuseeländischen Auckland bei Nacht. Foto: © Patrik Stedrak / stock adobe

Spätestens mit den großen Kinoerfolgen der „Herr der Ringe“ Trilogie wurde Neuseeland auch für Reisende aus aller Welt zu einem interessanten Ziel.

Die Schönheit der Natur, die traumhaften Strände und eben Sehenswürdigkeiten wie die Filmsets der Filme aus der „Herr der Ringe“ Welt locken heute Jahr für Jahr Tausende von Touristen nach Neuseeland. Wir zeigen dir im folgenden Artikel die Top 5 Sehenswürdigkeiten Neuseelands und geben dir zusätzlich einige interessante Informationen rund um das Reiseland am anderen Ende der Welt.

Neuseeland als Reiseland – große Entfernungen, die sich lohnen können

Wer keine Lust hat, Richtung Westen in die USA zu reisen, aber trotzdem ans andere Ende der Welt möchte, der hat in Richtung Osten mit Nordseeland ein echtes Traumziel zur Auswahl. Die Flugdauer – immerhin volle 24 Stunden bei einem Flug von Deutschland nach Neuseeland – kann manchen dabei schon abschrecken. Wer allerdings mit einem so langen Flug keine Probleme hat, kann mit Neuseeland eines der abwechslungsreichsten und schönsten Länder der Welt besuchen.

Mit gerade einmal 4,2 Millionen Einwohnern ist das Land alles andere als dicht besiedelt. Die insgesamt 270.000 Quadratkilometer großen Inseln kann man mit pauschal gebuchten Rundreisen ebenso gut kennengelernt werden wie mit einer selbst geplanten und organisierten Reise quer durchs Land.

Falls Sie nach Australien oder Neuseeland reisen möchten, macht es auf jeden Fall Sinn, sich vorher von Experten beraten zu lassen. Denn nur wenige Reisebüros in Deutschland kennen sich in dieser Region der Welt tatsächlich aus. Bevor Sie sich hier allerdings nur eine Reise aus dem Katalog verkaufen lassen, ist es wichtig, das Gespräch mit jemandem zu suchen, der bereits vor Ort war und Ihnen genau zeigen und erklären kann, was Sie dort erwartet.

Siehe auch  Immobilienmakler – Nutzen Sie die Vorteile!

Darüber hinaus sollten Sie vor einer Reise nach Neuseeland einen Blick auf die Seiten des Auswärtigen Amtes werfen. Hier erfahren Sie die aktuellen Regeln zur Einreise für deutsche Staatsangehörige. Auch aktuelle Reisewarnungen beispielsweise werden hier veröffentlicht.

Die 5 schönsten Sehenswürdigkeiten in Neuseeland – viel Natur und etwas Sightseeing

Anders als bei den meisten Sehenswürdigkeiten in Deutschland oder in anderen sehr dicht besiedelten Ländern in Europa oder Asien beispielsweise sind viele Sehenswürdigkeiten in Nordseeland echte Naturwunder. Hier sind unsere Top 5 der schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten in Nordseeland:

1)   Waitomo Caves

Die Waitomo Caves sind ein Höhlenlabyrinth, das unter den Hügeln von Waitomo liegt. Diese Höhlen können Sie auf Kanus auf den verzweigten Flüssen, die durch die Höhlen fließen, oder zu Fuß auf zahlreichen Pfaden in den Höhlen erkunden. Teilweise müssen Sie sich abseilen oder steile Wände in den Höhlen erklimmen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, hier Führungen durch die Höhlen zu machen und die schönsten Ecken des Labyrinths zu erkunden. Besonders beeindruckend sind die Höhlenbereiche, in denen Sie Glühwürmchen begegnen – dann sieht es aus, als wäre die Höhlendecke über Ihnen ein Nachthimmel, der von zahlreichen Sternen übersät ist.

2)   Lake Taupo – der größte See des Landes

Der Lake Taupo gilt als der unendliche See. Es ist gut 26.000 Jahre her, da brach auf Neuseeland einer der größten Vulkane der Welt aus. Der Taupo Vulkan spukte damals über einen langen Zeitraum immer wieder heiße Lava. Erst nach Monaten brach die Magmakammer unter dem Vulkan zusammen. Es bildete sich eine 140 Quadratmeter große Senke. Die Senke füllte sich mit der Zeit mit Wasser. Es entstand der größte See des Landes – der Lake Taupo.

Siehe auch  Der Trainingseffekt von Rudergeräten

Heute ist dieses Gewässer 622 Quadratkilometer groß – das andere Ufer kann man selbst an sehr klaren Tagen nur in der Ferne erahnen. Wenn Sie den See und sein Umland erkunden möchten, ist die Stadt Taupo der perfekte Ausgangspunkt. Der See ist für seine reichen Fischgründe ebenso bekannt wie für die sehr vielfältige Natur an den Ufern und im Umland.

3)   Der Fiordland Nationalpark

Ein Wanderparadies ist der größte Nationalpark Neuseelands, der Fiordland Nationalpark. Rund 12.500 Quadratkilometer Natur, soweit das Auge reicht. Traumhafte Fjorde, wundervolle Seen und natürlich Gebirge, die zum Wandern und Klettern einladen. Nicht umsonst wurde das Gebiet unlängst zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Die wohl schönste Ecke des Nationalparks ist das Fjord Milford Sound. 15 Kilometer lang ist dieser Fjord. Am schönsten ist es, ihn im Kajak ohne Fremdenführer und auf eigene Faust zu erkunden.

Nice to know

Es gibt kaum ein Land auf der Welt, das eine so reiche Vogelwelt hat wie Neuseeland. Viele der einzigartigen Vögel finden Sie hier im Fiordland Nationalpark. Einer dieser Vögel ist der Kea – eine Vogelart, die als die schlauste Vogelart der Welt gilt.

4)   Der 90 Miles Beach

90 Meilen ist dieser Strand – trotz seines etwas irreführenden Namens – nicht lang. Aber auch die Länge von 88 Kilometern, die dieser Strand aufweisen kann, ist durchaus beeindruckend. Am 90 Miles Beach finden Sie sowohl Passagen, die komplett naturbelassen sind, als auch solche mit zahlreichen Badeeinrichtungen für Gäste und Touristen. Zum Teil ist dieser Strand in Neuseeland als Straße ausgewiesen, was bedeutet, dass der Strand von Autos befahren wird.

Siehe auch  Typisch Italienisch – dafür ist Italien bekannt

Den nördlichsten Punkt des 90 Miles Beach markiert Cape Reinga. Hier ist auch der nordwestlichste Punkt Neuseelands. Der Leuchtturm auf der Landzunge, die in den rauen Pazifik hineinragt, ist wirklich spektakulär anzusehen.

Gut zu wissen

Die Maori – die Ureinwohner Neuseelands – betrachten das Kap hier ganz im Nordwesten als den „Absprungplatz der Geister“. Die Seelen der Verstorbenen verlassen an dieser Stelle die Insel.

5)   Sky Tower in Auckland

Unsere Nummer 5 ist dann tatsächlich von Menschen erbaut worden – der Sky Tower in Auckland ist stolze 328 Meter hoch und biete auf 220 Metern Höhe eine Aussichtsplattform, von der aus Sie weit über das Land sehen können. Damit bietet der Tower den höchsten Aussichtspunkt in der größten Stadt Neuseelands.

Fazit: Neuseeland – das Land der Naturwunder, das auf jeden Fall eine Reise wert ist

Natürlich gibt es in Neuseeland auch Städte – der Grund, aus dem die meisten Menschen aber in dieses Land am anderen Ende der Welt reisen, ist die atemberaubende Schönheit der Natur. Mancher trägt sich schon lange mit dem Gedanken, einmal die Reise um den halben Erdball zu wagen, ist aber aus Gründen des Naturschutzes und des hohen CO2-Ausstoßes bei einem solchen Flug bislang nicht so weit gereist.

Wer hier zumindest einen kleinen Ausgleich schaffen möchte, kann bei Gesellschaften wie „Atmosfair“ eine Spende tätigen, mit der dann Klimaschutzmaßnahmen finanziert werden, die den CO2-Ausstoß wieder ausgleichen sollen.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).