Traumpartner finden – der Weg zum Glück?

Online und offline – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Traumpartner oder die Traumpartnerin zu finden. Foto: Mihaela /stock adobe
Online und offline – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Traumpartner oder die Traumpartnerin zu finden. Foto: Mihaela /stock adobe

Wer sich lange genug „ausgetobt“ hat, befindet sich irgendwann auf der Suche nach seinem Traumpartner/ seiner Traumpartnerin, mit dem/ der es sich lohnt, alt zu werden. Im Jahr 2021 lag das durchschnittliche Heiratsalter von Frauen bei 32,3 Jahren. Männer waren mit durchschnittlich 34,8 Jahren etwas älter.

Eine Frage, die sich viele Singles in diesem Zusammenhang immer wieder stellen, ist: Wie finde ich meinen Traumpartner? Und wie erkenne ich ihn? Und wann folgt der Heiratsantrag? Doch so weit sind wir jetzt noch nicht. Die Suche nach dem Traumpartner/ der Traumpartnerin beginnt.

Das Kennenlernen von Menschen über das Internet gilt als vergleichsweise unkompliziert. Die einschlägigen Plattformen unterscheiden sich jedoch mitunter deutlich voneinander. Daher ist es auf der Suche nach einem Anbieter sinnvoll, sich mit Artikeln rund um Singlebörsen im Vergleich auseinanderzusetzen. So gut wie jeder Anbieter setzt unterschiedliche Schwerpunkte. Hieraus ergeben sich dann mitunter andere Zielgruppen, andere Preise und ein unterschiedlich hoher Nutzerkomfort.

Wer ist mein Traumpartner?

Bevor man sich auf die Suche nach dem Traumpartner/ der Traumpartnerin begibt, ist es natürlich wichtig, diese Person zunächst zu definieren – sowohl optisch als auch mit Hinblick auf die inneren Werte. Bei vielen Menschen dürften auch Ex-Beziehungen dafür gesorgt haben, dass sie wissen, was sie sich NICHT von einer Beziehung wünschen.

Es kann nicht schaden, die entsprechenden Randdaten für sich schriftlich (oder zumindest im Kopf) festzuhalten, um sich über seine eigenen Ansprüche bewusst zu werden. Dies gilt selbstverständlich auch in sexueller Hinsicht.

Wer beispielsweise auf Swingerclubs steht und von sich selbst weiß, dass er dieser Leidenschaft auch in Zukunft nachgehen möchte, sollte sich einen Partner/ eine Partnerin suchen, der/ die hiermit einverstanden ist. Ähnliches gilt auch mit Hinblick auf die Vorliebe für Sexpraktiken wie Bondage & Co.. Je genauer der Traumpartner bzw. die Traumpartnerin definiert wird, desto erfolgreicher gestaltet sich in der Regel auch die Suche.

Siehe auch  Männer verführen – so klappt’s garantiert

Oft zeigt sich im Laufe der Zeit, dass es nur wenige Menschen gibt, die zu 100 Prozent den eigenen Vorstellungen entsprechen. Selbstverständlich ist es auch erlaubt, Abstriche zu machen. Die Frage ist natürlich, wie kompromissbereit man selbst ist.

Traumpartner finden – Möglichkeiten im Vergleich

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Traumpartner/ die Traumpartnerin zu finden – sowohl on- als auch offline. Und nicht allzu selten spielt auch der oft zitierte Zufall eine wichtige Rolle. Absolute Klassiker sind unter anderem:

  • der Arbeitsplatz
  • ein gemeinsamer Freundeskreis
  • Sportvereine bzw. Fitnessstudios
  • Online Dating Plattformen.

Im Zeitalter des Internets erfreuen sich gerade Letztere einer großen Beliebtheit. Sie stellen eine wunderbare Möglichkeit für alle dar, die abends keine Lust mehr haben, sich auf Single Partys oder anderen einschlägigen Veranstaltungen herumzutreiben.

Noch dazu handelt es sich auch um eine tolle Alternative für alle, die etwas schüchterner sind und generell Probleme damit haben, fremde Personen, die ihnen sympathisch erscheinen, anzusprechen.

Natürlich stellt es auch kein Problem dar, die hier erwähnten Möglichkeiten miteinander zu kombinieren und so die eigenen Chancen zu erhöhen.

Doch Vorsicht! Eine allzu verkrampfte Suche kann nicht nur ermüdend sein, sondern mitunter auch abschrecken. Manchmal ist es nicht nötig, zu intensiv zu suchen. In einigen Fällen reicht es auch aus, sich finden zu lassen und bis dahin nach Herzenslust zu flirten.

Genau hierfür eignen sich die bereits erwähnten einschlägigen Plattformen besonders gut. Auf ihnen treffen sich sowohl diejenigen, die sich auf der Suche nach der Großen Liebe befinden als auch diejenigen, die sich für einen One Night Stand interessieren, aufeinander.

Siehe auch  Mit Terrassenüberdachungen und Schiebetüren Wohnträume verwirklichen

Wer über diese Seiten seinen Traumpartner finden möchte, sollte immer auch darauf achten, dies über sein Profil kenntlich zu machen. Auf diese Weise kann vielen Enttäuschungen und Missverständnissen vorgebeugt werden. Auch die Tatsache, dass einige Plattformen verschiedene Kategorien für feste Beziehungen, ONS und Affären bieten, erleichtert die Suche nach dem Traumpartner ungemein.

So erkennst du deinen Traumpartner

Viele, die sich in einer festen Beziehung befinden, vertreten die Ansicht, dass es möglich ist, den Traumpartner über das eigene Bauchgefühl zu erkennen. Schmetterlinge im Bauch, Nervosität und ein allgemein gutes Gefühl können darauf hindeuten, dass es sich um Mr. bzw. Mrs. Right handelt.

Weitere Anhaltspunkte sind:

  • Obwohl er/ sie nicht perfekt ist, wird er/ sie individuell als perfekt wahrgenommen.
  • Kleinere Fehler werden verziehen, weil das Große Ganze stimmt.
  • Bisherige Beziehungen erscheinen weniger erfüllend als das, was mit dieser einen Person erlebt wird.
  • Mögliche Kompromisse, wie zum Beispiel der Umzug in eine fremde Stadt, werden greifbarer und leichter vorstellbar.

Es gilt jedoch auch: So individuell jeder Mensch ist, so individuell ist auch jeder Traumpartner/ jede Traumpartnerin. Wer sich hier auf sein gutes Gefühl und das Kribbeln im Bauch verlässt, ist eigentlich weitestgehend auf der sicheren Seite.

Fazit

Die Suche nach dem Traumpartner muss nicht kompliziert sein. Früher oder später tritt er in das Leben und ist meist auch dazu in der Lage, dieses ordentlich auf den Kopf zu stellen. Wer dafür sorgen möchte, dass „der große Tag“ vielleicht schon ein wenig näher rückt, hat in der heutigen Zeit zahlreiche Möglichkeiten – sowohl online als auch offline.

Siehe auch  Frau verführen – so klappt es garantiert

Um den eigenen Traumpartner zu finden, ist es jedoch im ersten Schritt wichtig, diesen für sich zu definieren. Gleichzeitig sind Singles gut damit beraten, sich selbst auch den ein oder anderen Frosch unter all den Prinzen zu verzeihen. Manchmal zeigt sich eben erst auf den zweiten oder dritten Blick, dass es sich beim Gegenüber nicht um das perfekte Match handelt. Aber auch solche Erfahrungen bringen oft weiter.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).