Oktoberfest Outfits für Frauen & Männer

Eine zünftige Tracht muss beim Oktoberfest sein. Foto rodrigodaibert via Twenty20
Eine zünftige Tracht muss beim Oktoberfest sein. Foto rodrigodaibert via Twenty20

Jedes Jahr wieder dieselbe Frage: Was ziehe ich bloß auf dem Oktoberfest an? Frauen bevorzugen oft das klassische Dirndl, doch sie haben noch viel mehr Möglichkeiten.

Und auch Männer müssen sich nicht zwangsläufig in die traditionelle Lederhose quetschen, um passend gekleidet zu sein. Welche modischen Möglichkeiten es noch gibt, zeigt unser Ratgeber.

Oktoberfest Outfits für die Frau

Für die Damen gibt es ein breites Sortiment an verschiedenen Trachten. Die Trachtenmode für Damen bietet u. a. auch das Gleiche an wie für Herren – sowie ein paar Extras wie das traditionelle Dirndl, den Trachtenschmuck und vieles mehr.

Das klassische Dirndl

Neben der Lederhose gehört auch das sogenannte Dirndl zu den Trachten. Hierbei handelt es sich um die Tracht für Damen und Mädchen. Zu beachten ist beim Dirndl, dass dieses meist aus Rock und Bluse besteht oder als Kleid gefertigt wird – auf keinen Fall werden Hosen verwendet. Der Begriff Dirndl wird auch noch im anderen Kontext verwendet, wie Beispiel in Oberdeutschland, wo mit Dirndl eine Magd gemeint ist, welche landwirtschaftlicher Arbeit nachgeht.

In der heutigen Zeit können wieder mehr Frauen mit Dirndln auf dem Oktoberfest bewundert werden. Dies liegt vor allem an den modernen Schnitten und Formen. Heute gibt es das Dirndl meist in enger Form mit einem tiefen Ausschnitt. Zudem ist der Rock hoch geschnitten und reicht meist bis zu den Knien.

Dies variiert jedoch von Jahr zu Jahr. In jedem Fall darf auch die Schürze nicht fehlen. Getragen wird die Tracht auch zu anderen festlichen Anlässen, wie z. B. Hochzeiten. Im ländlichen Raum wird die Tracht hingegen auch noch heute gerne im Alltag getragen.

Siehe auch  Smart & kreativ – Das ist alles möglich mit Einbauschränken!

Zu jedem Dirndl gehört unweigerlich eine Trachtenbluse dazu. Diese ist unverzichtbar, um das Dirndl richtig zur Geltung zu bringen. Auch hier hat sich die Bluse über die Jahrhunderte den Gegebenheiten angepasst und sich weiterentwickelt. Hier kann es jedoch von Region zu Region Unterschiede geben, da sich immer wieder voneinander abweichende Stile etabliert haben. Je nach Trachtenkleid kann die Trachtenbluse kurze oder auch lange Ärmel haben. Sie hat meist Schnüre oder Knöpfe, welche sich entweder vorne oder hinten an der Bluse befinden.

Lederhosen für Frauen

Die klassische Lederhose ist längst nicht mehr nur ein Oktoberfest-Accessoire für Männer. Inzwischen gibt es auch sehr attraktive Modelle für Frauen, die speziell geschnitten und in vielen trendigen Farben erhältlich sind. Damit macht jede Frau eine gute Figur auf der Wiesn!

Oktoberfest Outfits für Männer

Die Oktoberfestmode für Herren ist in der Regel sehr schlicht und traditionell gehalten. Wer sich für eine klassische Herren-Tracht entscheidet, der verzichtet auf zu viel Schnick-Schnack und trägt seine Trachten mit Würde.

Die klassische Lederhose

Eine gute Lederhose ist gerade für Herren eine gute modische Alternative. Soll der Auftritt doch einmal etwas Besonderes sein, ist die Lederhose ein gute Wahl, da diese in diversen Formen und Ausführungen erhältlich ist, z. B. bei den Trachten von Alpenclassics.

Besonderheiten der Herren-Lederhosen

Die Stickereien und Verzierungen einer Lederhose sind wohl die wichtigsten Merkmale. Ein hochwertig gefertigtes Exemplar kann sowohl in der Freizeit als auch zu festlichen Anlässen getragen werden. Wichtig ist hier, dass man sich die Lederhose anfertigen lässt. So wird sie perfekt auf den Körper abgestimmt und jeder hat die Möglichkeit genau das richtige Leder, welches dann für die Hose verwendet wird, zu finden.

Siehe auch  Modetrends 2022 – was jetzt schick & angesagt ist

So kann eine ganz individuelle Herren-Lederhose entstehen, welche ein ganzes Leben lang haltbar ist. Dies ist eine weitere Besonderheit von Lederhosen, da echte Lederhosen für Herren so strapazierfähig sind, dass sie nicht kaputt gehen und ein Leben lang erhalten bleiben. Eine original Lederhose ist zudem vom grundlegenden Stil her zeitlos.

Die Loferl

Loferl sind klassische Wadenwärmer, die direkt unter den Knien und in Kombination mit passenden kurzen Socken getragen werden. Sie komplettierten ein traditionelles Oktoberfest-Outfit für Männer und zeugen von Stilgefühl und Extravaganz.

Die Trachtenweste

Eine kurze Lederhose kann durch eine schöne Trachtenweste für Herren soweit aufgewertet werden, dass die kurze Lederhose auch zu einem festlichen Anlass getragen werden kann. Trachtenwesten für Herren sind meist auch mit anderen Hosen sehr gut kombinierbar.

Das Besondere an dieser Art von Westen liegt in ihrem Stil. Mit reichlich Mustern und Verzierungen ist die Trachtenweste für Herren ein echtes Highlight. Hier sollte jedoch immer darauf geachtet werden, dass die anderen Elemente der Tracht dann schlicht sind, damit das Outfit nicht zu überladen wirkt und ein ruhiges Gesamtbild ergibt.

Weiterhin sind alle Farben bei Herren erlaubt, da die Weste nicht immer zu einer Tracht getragen wird, sondern meist nur zu festlichen und speziellen Anlässen. Die Trachtenweste wird auch noch heute von Hand gefertigt und kann so den speziellen Wünschen des zukünftigen Trägers angepasst werden. So ist jede Weste ein Unikat. Die einzigen Dinge welche immer gleich sind, sind die Form und der Schnitt.

Fazit

Das Schöne an den modernen Outfits für ein zünftiges Oktoberfest ist, dass sie sehr vielseitig und perfekt kombinierbar sind – sowohl für Männer als auch für Frauen. Hier findet jeder das für seine Wünsche und Voraussetzungen passende Outfit.

Siehe auch  Kaffeemaschine entkalken – So klappt es am besten
Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).